Sonntag, 21. Juli 2024
Sonntag, 21. Juli 2024
 » Home » Alle News

Alle News (2494 Einträge)

Zehntausende demonstrieren in Prag für Homosexuellen-Rechte

Zehntausende Menschen haben am Samstag in Prag für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben demonstriert. Sie zogen zu lauter Musik mit bunten Regenbogenfahnen und

Kostümen durch die Straßen. Die Veranstalter sprachen bei sonnigem Wetter von bis zu 35.000 Teilnehmern. Ehrengast der Parade war das niederländische Transgender-Model Loiza Lamers. Ein Vertreter des schwulen Gesangsvereins "Doodles" aus Prag sagte zur Lage der Homosexuellen-Rechte in Tschechien,...

Weiterlesen!

Kuss-Aktion in Wien für homosexuellen Asylwerber

Ein Asylbeamter kaufte einem homosexuellen Afghanen nicht ab, dass er schwul ist. Am Freitag, 17.08.2018 findet dazu nun eine Kuss-Aktion vor dem Innenministerium in Wien statt.

Die Geschichte um einen jungen Afghanen, der in Österreich Schutz suchte, weil er in seiner Heimat aufgrund seiner sexuellen Orientierung verfolgt wird, und abgelehnt wurde, schlägt weiterhin hohe Wellen. Mittlerweile wurden auch internationale Medien auf den skurrilen Fall aufmerksam und gehen mit Österreich hart ins Gericht...

Weiterlesen!

Zwei lesbische Frauen zu Prügelstrafe verurteilt

Zwei Frauen (32, 22) wurden in Malaysia zu einer Prügelstrafe verurteilt. Der Vorwurf: Sie versuchten, Sex miteinander zu haben.

 

Die Religionspolizei hatte die beiden Frauen im Bundesstaat Terengganu in einem Auto ertappt. Die Beamten sollen dort auch einen Dildo gefunden haben. So steht es im Urteil des Gerichtes. In dem streng-islamischen Land ist Homosexualität verboten. Die Frauen wurden nach dem Gesetz der Scharia zu einer Prügel mit Stockschlägen und jeweils einer Geldstrafe...

Weiterlesen!

Behörde hält Afghanen nicht für schwul - und will ihn zurückschicken

Ein Afghane, der wegen seiner Homosexualität in Österreich Asyl beantragte, soll zurück nach Afghanistan. Er sei gar nicht schwul, heißt es im Bescheid. Die nachfolgende Begründung enthält Haarsträubendes.

Alleine war ein 18-jähriger Afghane nach Österreich geflüchtet und hatte dort Asyl beantragt. In seinem Heimatland sei er wegen seiner Homosexualität verfolgt worden, begründete er seinen Antrag. Tatsächlich zählt Afghanistan zu jenen Ländern, in denen Menschen, die nicht heterosexuell sind, zu einem Leben im Verborgenen gezwungen werden. Homosexualität ist dort gesellschaftlich nicht akzeptiert...

Weiterlesen!

HAMBURGS FUSSBALL ZEIGT FLAGGE

Im Rahmen der Jugendfußball-Saisoneröffnung hat der Hamburger Fußball-Verband mit zahlreichen Gästen auf der Anlage des HFV in Hamburg-Jenfeld am 12.8.2018, um 11:30 Uhr die neue HFV-Regenbogenflagge gehisst,

 um im Rahmen seiner eigenen Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ auch Flagge zu zeigen gegen Homophobie. Mit dabei waren HFV-Präsident Dirk Fischer, HFV-Schatzmeister Christian Okun, HFV-Präsidiumsmitglied Claudia Wagner-Nieberding (Beisitzerin für gesellschaftliche und soziale Verantwortung) sowie Wolfgang Preussner (Landesvorstand Lesben- und Schwulenverband Hamburg) und Björn Frederik Augsten (1. Vorsitzender Startschuss). Foto: HFV

(Der Hamburger Fußball-Verband im Internet: www.hfv.de und als App)

"Mister Gay Europe"-Wahl trotzte Rechten in Polen

Begleitet von Protesten rechter Gruppierungen ist am Samstag in der polnischen Stadt Posen (Poznan) der "Mister Gay Europe 2018" gekürt worden. Der Titel ging an den 30-jährigen Deutschen Enrique Doleschy aus Mainz.Dieser setzte sich im Finale des schwulen Schönheitswettbewerbs gegen sechs Mitbewerber durch. Im katholisch geprägten und gesellschaftlich konservativen Gastgeberland Polen hatte der europäische Wettbewerb für Aufsehen und Unmut gesorgt.

 

Organisator Pawel Zabilski erhofft sich eine Signalwirkung von der Veranstaltung: "Das soll uns helfen in unserem Kampf um die gleichen Rechte, wie sie im Rest Europas bereits gelten", sagte er zur Nachric

Dieser setzte sich im Finale des schwulen Schönheitswettbewerbs gegen sechs Mitbewerber durch. Im katholisch geprägten und gesellschaftlich konservativen Gastgeberland Polen hatte der europäische Wettbewerb für Aufsehen und Unmut gesorgt. Organisator Pawel Zabilski erhofft sich eine Signalwirkung von der Veranstaltung:...

Weiterlesen!

Zehntausende demonstrieren in Prag für Homosexuellen-Rechte

Zehntausende Menschen haben in Prag für die Rechte von Schwulen und Lesben demonstriert. Sie zogen am Samstag zu lauter Musik mit bunten Regenbogenfahnen und schrillen Kostümen durch die Straßen.

Die Veranstalter des achten Prague-Pride-Festivals sprachen bei sonnigem Wetter von bis zu 35 000 Teilnehmern. Das Spektakel zieht jedes Jahr auch viele Menschen aus Deutschland und ganz Europa an.Ein Vertreter des schwulen Gesangsvereins «Doodles» aus Prag sagte zur Lage der Homosexuellen-Rechte in Tschechien, diese könnte besser sein...

Weiterlesen!

Ruby Rose: Sie spielt die erste offen homosexuelle Superheldin im TV

Ein Kindheitstraum geht für Ruby Rose in Erfüllung. Die Schauspielerin wird zu Batwoman, die erste offen homosexuelle Superheldin.

Ruby Rose (32, "Orange Is The New Black") wird die erste offen homosexuelle Superheldin in einer TV-Serie spielen: Die Schauspielerin übernimmt die Rolle der Batwoman. Diese soll den US-Fernsehzuschauern im Dezember auf dem Sender CW in einer Crossover-Episode mit anderen Comic-Helden,...

Weiterlesen!

Boykott des ESC: Türkei will wegen Conchita Wurst dem Song Contest weiter fern bleiben

Seit 2013 boykottiert die Türkei den Eurovision Song Contest (ESC) - und auch in Zukunft soll das so bleiben. Die Veranstalter des ESC seien "von ihren Werten abgekommen",

sagt der Chef des staatlichen Senders TRT, Ibrahim Eren, in einem Zeitungs-Interview. Unter anderem ärgert er sich über den Erfolg von Conchita Wurst im Jahr 2014, aber auch über unfaire Regelungen beim Song Contest. “Wir können nicht um 21.00 Uhr live übertragen, wenn unsere Kinder zuschauen und dann einen Österreicher sehen, der gleichzeitig einen Bart und ein Kleid trägt”...

Weiterlesen!

Hayley Kiyoko kommt nach Berlin und Hamburg

Sie ist Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin, Songwriterin und eine Art Ikone der LGBT-Bewegung: Hayley Kiyoko, 27 Jahre und offen lesbisch.

Und jetzt kommt sie zum allerersten Mal nach Europa und spielt dann auch zwei Shows in Deutschland: am 4.11. im Hamburger Gruenspan und am 5.11. im Berliner Lido. Der Vorverkauf läuft seit Freitag (03.08.) auf „eventim.de“...

Weiterlesen!

Hamburg: CSD-Demonstration: 180 000 feiern Offenheit und Toleranz

Hamburg in Regenbogenfarben: 80 000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Samstag an der traditionellen Parade zum Christopher Street Day quer durch die Innenstadt teilgenommen.

Mindestens weitere 100 000 verfolgten demnach das bunte Treiben an der Strecke. Unter dem Motto "Freie Bahn für Genderwahn!" zogen Schwule, Lesben, Transsexuelle und ihre Freunde bei strahlendem Sonnenschein von der Langen Reihe über die Mönckebergstraße bis zum Jungfernstieg. Der Veranstalter Hamburg Pride sprach sogar von 200.000 Menschen...

Weiterlesen!

Schwuler Schüler wird von Eltern verstoßen – warum seine Lehrerin Geld für ihn sammelt

Ein Elternpaar in den USA ist so geschockt von der Homosexualität ihres Sohnes, dass sie ihn in Therapie schicken, um ihn zu "bekehren". Als das nix bringt, verweigern sie ihm die finanzielle Unterstützung.

Plötzlich ist seine College-Zulassung in Gefahr. Bis seine Biologie-Lehrerin eingreift. Das College war schon immer sein Lebensziel, sagt Seth Owen im Interview mit "NBC News". Er sei immer der Nerd gewesen und habe schon in der 5. Klasse herumerzählt, dass er später mal Astronaut werden würde. Immer sei er in der Bücherei gewesen, so der 18-jährige aus Jacksonville im US-Bundesstaat Florida, immer habe er gelesen...

Weiterlesen!

Zehntausende Israelis protestieren bei Gay-Pride-Parade

Auf der Gay-Pride-Parade in Jerusalem haben nach Angaben der Veranstalter rund 35.000 Menschen demonstriert. Sie forderten gleiche Rechte für Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle (LGBT)

 sowie eine Änderung des Leihmutterschaftsgesetzes. „Das Gesetz ist diskriminierend gegen schwule Männer”, sagte Eran Globus, Vorsitzender des Veranstalters Jerusalem Open House. Dies sei die bisher größte Gay-Pride-Parade in Jerusalem. Die Polizei setzte nach Medienberichten 2500 Sicherheitskräfte ein...

Weiterlesen!

Gay-Pride-Parade in Jerusalem: Leihmutterschaft wird zum Streitthema

Zehntausende Menschen werden zur Gay-Pride-Parade in Jerusalem erwartet. Doch die Demonstration gegen die Diskriminierung Homosexueller wird dieses Jahr zum Ausdruck einer grundsätzlichen Frage:

Was für ein Staat will Israel sein? Daniel Jonas ist ein feingliedriger Mann mit Kippa auf dem Kopf, der oft freundlich lächelt und leise spricht. Doch wenn es um das neue Leihmutterschaftsgesetz in Israel geht, dann wird der strengreligiöse Jude ungemütlich. "Der Protest gegen das Leihmutterschaftsgesetz findet statt, weil die Regierung erstmals gesagt hat: Ihr seid ausgeschlossen"...

Weiterlesen!

Vor Alaska-Airlines-Flug: Schwules Pärchen soll Sitzplatz für Hetero-Paar räumen

Damit ein Heteropärchen nebeneinander sitzen konnte, wurde ein schwules Paar vor einem Flug von New York nach Los Angeles aufgefordert, sich auseinander zu setzen

– damit ein Hetero-Paar nebeneinandersitzen könne. Wie einer der Männer, der Amerikaner David Cooley, auf seinem Twitter-Account mitteilte, habe er sich noch nie zuvor bei einer Reisederartig diskriminiert gefühlt: „Ich wurde vor dem Alaska-Airlines Flug 1407 vom John F. Kennedy Flughafen nach Los Angeles(LUX) aus dem Flugzeug geworfen damit ein Hetero-Pärchen bevorzugt behandelt werden konnte...

Weiterlesen!