Home  News  Wieso ist „Homo-Heilung“ in Deutschland noch erlaubt?

Wieso ist „Homo-Heilung“ in Deutschland noch erlaubt?

emeinsame Gebete, Dämonenaustreibungen und Ölsalbungen – übliche Methoden in Therapien zur Heilung von Homosexualität – in Deutschland! Mit erschreckenden Folgen:

Laut Studien wird der innere Konflikt des Behandelten vertieft, außerdem können „Belastungsstörungen, Ängste, Stimmungsschwankungen, Depressivität und Selbstmordgefährdung“ ausgelöst werden, erklärt Psychologin Gisela Wolf gegenüber BILD. Positive Effekte gäbe es KEINE, so Wolf, die schon selbst Menschen behandelt hat, die eine solche „Therapie“ durchgemacht haben. Jetzt schaltet sich die Politik ein...

Weiterlesen!