Home  News  Kriminalität international

News der Kategorie: Kriminalität international (5 Einträge)

«Diesem ‹Homo-Heiler› keine Plattform geben»

In Pfäffikon ZH tritt der deutsche Arzt Arne Elsen auf, der angeblich Schwule heilen will. Einwohner und Pink Cross fordern, dass die Gemeinde die Veranstaltung absagt.

 «Heilungs-Weekend» steht auf einem Flyer. Dieser wirbt für eine dreitägige Veranstaltung im Chesselhuus Pfäffikon ZH des Hamburger Arztes Arne Elsen. Die Zuhörer sollen an diesem Wochenende laut Flyer erfahren, wie «Gott durch Menschen handelt und Heilungen geschehen». Elsen erlebe in seinem Praxisalltag regelmässig, dass Menschen geheilt würden...

Weiterlesen!

Tschetscheniens Polizei sabotiert Ermittlungen wegen Hetzjagd gegen Homosexuelle

Die mutmasslichen Täter üben weiter Druck auf Opfer und Angehörige aus. Es ist unklar, ob Moskaus Untersuchung auch zu einer Anklage führen kann.

Zum ersten Mal seit dem Machtantritt des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow lässt Moskau Anschuldigen wegen massenhafter Menschenrechtsverletzungen gegen Sicherheitskräfte der nordkaukasischen Teilrepublik prüfen...

Weiter im Text

Separater Gefängnisbereich für Nicht-Heterosexuelle

Thailands Gefängnisbehörden richten testweise einen separaten Gefängnisbereich für Schwule, Bi- und Transsexuelle ein.

Nicht heterosexuelle Gefangene würden in Männergefängnissen oft misshandelt, berichtete die Menschenrechtsgruppe Thai Transgender Alliance am Mittwoch. Die Gefängnisbehörde wolle auf die Bedenken eingehen, teilte das Justizministerium mit...

Weiter im Text

Adele weint um Opfer von Orlando

Die britische Sängerin Adele ist bei einem Konzert im belgischen Antwerpen in Tränen ausgebrochen, nachdem sie ihren Auftritt an diesem Abend

 den Opfern des Attentats auf den Schwulenclub "Pulse" in Orlando gewidmet hatte. "Die Menschen der LGBTQ-Community sind schon seitdem ich jung war Seelenverwandte für mich", sagte die Grammy-Gewinnerin mit zittriger Stimme...

Weiter im Text

Deutscher Schwulen-Aktivist lebensbedrohlich verletzt

Er wollte auf einer Konferenz in Belgrad für die Rechte von Homosexuellen eintreten.

 Dafür wurde der 26-Jährige so brutal zusammengeschlagen, dass er lebensbedrohliche Verletzungen davontrug. "Er wurde mit schweren Kopfverletzungen und Blutungen...

Weiter im Text