ImpressumDatenschutzSitemapüber uns

Sonntag, 09. Dezember 2018
  Überregional  Magazin  Sandras Kolumne  Kolumne #30

Kolumne #30

Frust mit Lustverlust

"Sex? Damit bin ich fertig!" Irma schaut mich fassungslos an. Das kennt sie nun gar nicht von mir. Offensichtlich muss ich deutlicher werden.
"Sex, das ist Ärger am laufenden Band", stöhne ich aus tiefstem Schoß. "Gibt es keine Lustbremse? Wie Viagra, nur gegen Sex? Frigidität aus der Dose?" Irma lacht schallend.
"Komm", bettele ich, "flüstere deiner Mette den wahren Abtörner, bitte. Bitte. Bitte!"

"Lustkiller? Davon kannte schon Ovid mehrere." Irma blättert in einem Flyer. "Überzuckre die erotischen Gipfel mit einer gehörigen Portion Stress. Schon bleibst du im Basislager hängen. Und da streitet ihr euch dann über das Salz in der Suppe. Prompt fällt das Soufflé der Lust in sich zusammen. Oder lasst nicht nur das Gipfeltrecking, sondern streicht den Sport komplett. Automatisch gehst du auf wie ein Hefekloß. Bei Übergewicht vergeht deiner Lust jeder Appetit. Also, viel Fett, Kohlehydrate und Zucker. Ja, das ist es: Iss mehr Fastfood", sagt Irma und bestellt Pizza mit Schinken und extra Käse.
Hoffentlich sind die Zutaten so richtig künstlich. Ich will mit meiner neuen Lustlos-Diät jetzt sofort anfangen. Ganz ohne Vorspiel. Es ist mir ernst. Toternst. Schokolade lacht mich an.
"Finger weg! Die enthält 80 Prozent Kakao!", empört sich Irma. "Endorphine und Phenylthylamin regen das Lustzentrum an!"
Also Schokolade und Sport verboten? Dafür Stress und Schlabberlook? Schluck. Das schmeckt gehörig nach schlechter Stimmung. Ich runzle die Stirn.
"Ja, genau. Grübeln. Das raubt auch die Lust. Und mit Antidepressiva geht sie dir ganz aus", doziert Irma weiter. "Überhaupt Medikamente. Besonders, wenn sie abhängig machen. Sucht ist sowieso ein ganz großer Könner beim Nicht-mehr-Können. Welche könnte dir gefallen?" Irma kramt in ihrer Geldbörse. "Oder leg dir eine Krankheit zu. Es muss ja nicht unbedingt Diabetes sein oder Bluthochdruck. Ein Scheidenpilz aus dem Hallenbad genügt."
Hallenbad? Ich dachte, Sport ist verboten? Egal, die Lustlosigkeit verlangt Opfer! Mehr als jede Lust es sich vorstellen kann. Und zwar von der Seele und vom Körper. "Sag mal, Irma, das klingt alles nach Arbeit."
Irma öffnet die Tür. "Wie wäre es mit einem Schamlippentuning?" Dem Pizzaboten fällt beinahe der Karton hinunter. "Mette, wenn es dir nur um die Ästhetik geht, sind bei der OP schnell ein paar Nerven und Gefäße geschädigt."

Schamlippen tunen? Nichts da. Meine prächtigen Charmelippen sind voll schön. "Oder direkt alles raus, Eierstöcke, Gebärmutter …diese OP steht im Who‘s Who der perfekten Lustkiller ganz weit vorne. Mit Narben, aber ohne Hormone, dann heißt das Happy End: no more Sex. Auch keine sexuellen Fantasien mehr. Und Orgasmus? Da war doch mal was …" Vor Schreck verrutscht mir beinahe die Klit. "Bloß nicht, Irma! Wer will schon eine magersüchtige Venus ohne Venus?"
Es gibt eindeutig mehr Spielverderber, als ich mir das vorgestellt hatte. Sollte die Lust wirklich so gefährdet sein, dann hat sie es auch verdient, beschützt zu werden, denke ich. Sobald ich wieder zuhause bin, werde ich meine Hand über sie legen. Zum Schutz.